Der Spurenworkshop

Eine Fachveranstaltung von der Spurenkommission,

der gemeinsamen Kommission rechtsmedizinischer und kriminaltechnischer Institute

in Verbindung mit der Deutschen Gesellschaft für Rechtsmedizin (DGRM)

 

42. Spurenworkshop 2022 - virtuell

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

leider ist es nun doch so gekommen, wie es offensichtlich kommen musste: die Spurenkommission hat in Absprache mit Prof. Tiemann, dem Organisator des geplanten Präsenz-Workshops in Bielefeld am 10.-12.02.2022, auf Grund der nicht einschätzbaren aktuellen Entwicklung der Covid-19 Pandemie beschlossen, den kommenden 42. Spurenworkshop wieder als virtuelle Veranstaltung abzuhalten. Wir alle bedauern dies sehr, aber die Unwägbarkeiten in Bezug auf die räumliche Planung in Verbindung mit dem finanziellen Risiko für alle Beteiligten ließ uns keine andere Möglichkeit. Daher sind wir Herrn Tiemann und seinem Orga-Team umso dankbarer, dass sie sich bereit erklärt haben, noch eine „Warteschleife“ zu drehen und sich für den 43. Spurenworkshop in 2023 in Bielefeld bereitzuhalten.

Ein erfreulicher Nebeneffekt dieser Entscheidung besteht darin, dass wir den zeitlichen Ablauf des Spurenworkshops und der Begleitveranstaltungen wesentlich flexibler gestalten können. Dazu gehört auch die Möglichkeit, eine größere Zahl von Teilnehmern für die Fortbildungen zuzulassen, da eine Wiederholung der 2021er Fortbildungen sich in diesem Herbst aus organisatorischen Gründen nicht umsetzen ließ.

Aktuell planen wir den Ablauf wie folgt (Änderungen sind möglich):

08. bis 11. Februar 2022:  Fortbildungen der Spurenkommission (je nach Anzahl der Registrierungen und in Absprache mit den Referenten werden einzelne Fortbildungen zweimal angeboten bzw. wird die Anzahl der Teilnehmer je Fortbildung vergrößert).

17. bis 18. Februar 2022:  Spurenworkshop mit den Ergebnissen der GEDNAP-Ringversuche sowie freien Vorträgen (Do. Nachmittag sowie Fr. Vormittag, Beginn und Ende je nach Anzahl der eingereichten Abstracts).

16. bis 18. Februar 2022:  Firmen-Workshops und Webinare (Mi. Nachmittag, Do. Vormittag und Fr. Nachmittag).

Die praktische Abwicklung wird wie in 2021 von Frau Riegger übernommen. Die Organisation der virtuellen Fortbildungen und des Spurenworkshops werden wir mit unserem nun schon eingespielten Kölner Orga-Team in die Hand nehmen. Wir hoffen sehr, dass dieses Angebot Ihre Zustimmung finden wird und freuen uns trotz der misslichen Pandemie-Situation auf eine große Beteiligung von Seiten aller GEDNAP-Teilnehmer und der forensisch-genetischen Gemeinschaft!

Mit herzlichen Grüßen,

Peter M. Schneider
(im Namen der Spurenkommission)

 

PS: Sollten Sie noch nicht geimpft sein, so appelliere ich an Ihre Vernunft und Solidarität, dies möglichst umgehend nachzuholen.

 

 

Anmeldung in Kürze möglich.